Neuheiten in Microsoft Teams Q2 2021

Neuheiten in Microsoft Teams Q2 2021

Mehrere Personen ins Spotlight 

Die Spotlightfunktion dürfte bereits bekannt sein. Neu ist, dass Organisatoren und Referenten von Teams Besprechungen nun mehrere Personen in einer Besprechung ins Spotlight setzen können. So lassen sich Dialoge zwischen zwei Teilnehmern oder geteilte Referentenrollen besser in Szene setzen.

2 Videos gleichzeitig im Blickpunkt

Für Admins: Teams-Diagnoseprotokolle sind nun einfacher zugänglich 

Bisher ging es etwas von hinten durch die Brust, um an Diagnoseprotokolle zu gelangen. Nun langt der Klick mit der rechten Maustaste auf das Teams-Symbol im System-Tray und der Menüpunkt „Supportdateien erfassen“. Nun werden alle wichtigen Protokolle in einem Ordner unter Downloads gesammelt, u.a. auch Medienprotokolle. Diese müssen aber extra in den Einstellungen aktiviert werden.

Endlich mehr Emojis 

Fans der gängigen Messenger-Diensten haben lange darauf gewartet, war die Auswahl der Emojis in Teams doch lange Zeit sehr begrenzt. Nun ist die Auswahl auf über 800 Emojis angewachsen inkl. gänzlich neuer Kategorien, um den Nachrichten noch mehr Lebendigkeit zu verleihen. Und manchmal sagt ein Bild ja auch mehr als tausend Worte.

Das Interface der Bildschirmfreigabe in Besprechungen wurde optimiert.  

Ob Bildschirm, Fenster oder Zusammenarbeit auf einem Whiteboard: Die Freigabe des Bildschirms ist nun wesentlich übersichtlicher gestaltet. War es bisher eine unübersichtliche Ansammlung an Freigabemöglichkeiten, so ist es nun aufgeräumt und einfacher, den gewünschten Inhalt zu finden. Zusätzlich kann nun auch der Computersound in die Freigabe eingebunden werden z.B. zur Präsentation von Medieninhalten.