Welche Skills brauche ich, um in der IT erfolgreich zu sein?

Um im IT-Bereich erfolgreich zu sein, ist es wichtig, die richtigen Fähigkeiten zu besitzen. Dazu gehören unter anderen natürlich Kenntnisse in Programmiersprachen, Skriptsprachen, Datenbanken, Systemverwaltung, Netzwerken, Sicherheit und Cloud Computing. Diese Fähigkeiten sind notwendig, um Systeme, Netzwerke und Anwendungen zu entwerfen, zu entwickeln und aufzubauen.

Was sind die wichtigsten technischen Skills in der IT?

Wer Programmierer sein will, muss programmieren können. Die wichtigsten Fähigkeiten, die mitgebracht werden müssen, um in der Branche zu bestehen sind die technischen Skills. Ohne sie geht nichts.

Hier eine kleine Übersicht über die wichtigsten Skills:

  • Programmiersprachen (C++, Java, Python, usw.)
  • Skriptsprachen (Perl, Ruby on Rails, PHP, usw.)
  • Datenbanken (Oracle, MySQL, MongoDB, usw.)
  • Systemverwaltung (Linux, Windows Server, VMware, usw.)
  • Netzwerktechnik (CCNA-Zertifizierung, TCP/IP, Routing-Protokolle)
  • Sicherheit (CCNP-Zertifizierung im Bereich Sicherheit, CISSP-Zertifizierung)
  • Cloud Computing (AWS Certified Solutions Architect)
  • Betriebssysteme (Windows 7/8/10, MacOSX)
  • Mobile Geräte und Anwendungen (iOS-Entwicklung mit Objective-C/Swift)

Aber es geht nicht nur um das technische Know-how. Auch Softskills sind wichtig, um im Arbeitsleben langfristig Erfolg zu haben. Anpassungsfähigkeit, Umgang und Organisationstalente machen einen Mitarbeiter schnell unersetzbar, wenn es um Projektarbeit in der IT geht. 

Welche Softskills brauche ich, um in der IT erfolgreich zu sein?

Hier die Top 5:

  • Kritisches Denken und Problemlösungsfähigkeiten
  • Ausgeprägte kommunikative und zwischenmenschliche Fähigkeiten
  • Ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten
  • Ausgeprägte Aufmerksamkeit für Details
  • Fähigkeit, sich schnell in neue Technologien einzuarbeiten

Wenn Sie neben den Programmierkenntnissen auch noch eine Reihe dieser Softskills mitbringen, wird die Suche nach einem guten Job schnell ganz einfach. 

Wichtig zu wissen: Vieles wird in der Uni nicht gelehrt

Wer Programmierer werden möchte, der denkt direkt an das Informatikstudium an einer Universität. Ganz falsch ist das nicht, aber auch nicht die ganze Geschichte. Richtig ist, dass viele Arbeitgeber ein Studium für einen Job in der IT voraussetzen, aber in der Uni lernt man bei weitem nicht alles, was man in der IT zum Erfolg braucht.

Es gibt viele IT-Kenntnisse und besonders auch Softskills, die nicht an der Universität gelehrt werden. Dazu gehören zum Beispiel tiefergehende Kenntnisse in Programmiersprachen, Skriptsprachen, Datenbanken, Systemverwaltung, Netzwerken, Sicherheit und Cloud Computing die tatsächlich auch tiefer in die Anwendung gehen und nicht nur Theorie sind. 

Auch ist das „User Experience Design“ etwas was noch nicht so häufig im Studienplan der Unis vorkommt. UX Design ist heutzutage aber extrem wichtig, um benutzerfreundliche und leicht zu navigierende Schnittstellen und Anwendungen aufbauen zu können, die auch wirklich beim Benutzer ankommen.

Wo kann man die notwendigen Skills lernen?

Neben der Uni und dem Selbststudium gibt es mittlerweile auch viele Plattformen, die das Lernen unterstützen. Zu den beliebtesten gehören zum Beispiel Codecademy, Coursera und Udacity. Diese bieten Online-Kurse und Zertifikate an, in denen Sie lernen, wie man Projekte angeht, wie man Programme schreibt und aufbaut und was alles für die erfolgreiche Arbeit in der IT notwendig ist. Auch gibt es einige Kurse in Sachen Softskills und Projektmanagement, die für ITler wichtig und interessant sein können.

Die Top 5 beliebesten Plattformen zum Programmieren lernen

  • Codecademy
  • Coursera
  • Udacity
  • PluralSight
  • Lynda

Arbeitgeber suchen immer nach Bewerbern mit der richtigen Mischung aus technischen und sozialen Fähigkeiten und Erfahrung. Mit ein bisschen Vorbereitung und Lernwillen gelingt der Einstieg in die IT mit Sicherheit.n