Windows 11 Upgrade – Was Unternehmen wissen sollten

Windows 11 Upgrade – Was Unternehmen wissen sollten

Das offizielle Release von Windows 11 ist jetzt etwas mehr als zwei Monate her und immer mehr Unternehmen liebäugeln mit dem Upgrade auf die neueste Windows-Version. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Information zu Windows 11 für Unternehmen in diesem Übersichtsartikel zusammengetragen.

Eine gute Nachricht vorweg: Nach knapp zwei Monaten gibt es zwar einige Berichte über Probleme mit Windows 11, aber nichts Weltbewegendes! Vom Wechsel, der natürlich für jeden Einzelfall geprüft werden sollte, ist also nicht generell abzuraten.

Die Vor- und Nachteile von Windows 11 im Überblick

Vorteile

  • Neues und benutzerfreundlicheres Design
  • Stark verbesserte Werkzeuge für das Management von Fenstern und Fokus
  • Cortana ist standardmäßig deaktiviert

Nachteile

  • Höhere Systemanforderungen als Windows 10
  • Kein nativer Support für Android-Geräte
  • TPM 2.0 Hardware zur Installation nötig

Windows 11 Hardware-Anforderungen im Detail:

  • Mindestens 4 GB Arbeitsspeicher
  • Mindestens 64 GB Festplattenspeicher
  • Mindestens ein Zweikern-Prozessor mit 1 GHZ
  • TPM 2.0 Hardware-Unterstützung
  • UEFI im Bios aktiviert

Hört sich erstmal nach nicht so viel an, ist aber das wirklich absolute Minimum für Windows 11 auf einem PC. Die Arbeit auf einem Rechner mit „so wenig“ Leistung, ist aber alles andere als angenehm. Ihren Nutzern spendieren Sie idealerweise mindestens 8gb Arbeitsspeicher und einen guten Vierkern-Prozessor!

Was ändert sich in Sachen Verwaltung und Installation für Administratoren?

An den Arbeitsprozessen zur Installation und Verwaltung von Windows 11 ändert sich zur Vorgängerversion glücklicherweise nicht viel, was die Umstellung zumindest auf administrativer Seite vereinfacht.

Gibt es Änderungen beim Support?

Für Windows 11 soll es jetzt nur einmal pro Jahr ein Update geben. Für Windows 11 Pro erhalten Benutzer dann 24 Monate Unterstützung und für Windows 11 Enterprise und Education jeweils 36 Monate Support für das aktuelle Update.

Wichtiger Termin: Der Windows 10 Support endet planmäßig 2025

Eigene Software im Einsatz? Was nun?

Auch an den Support eigens programmierter Software hat Microsoft gedacht und bietet Unternehmen Support an, wenn es Probleme bei der Nutzung in Windows 11 geben sollte. Im Rahmen des App-Assure-Dienstes erhalten Unternehmen mit mindestens 150 Mitarbeitern dann kostenlosen Support direkt von Microsoft.

Soweit zum Überblick über Windows 11 für Unternehmen. Haben wir wichtige Punkte ausgelassen? Dann lassen Sie es uns wissen!

Bei Fragen rund um Windows und dem Upgrade auf Windows 11 für Unternehmen steht Ihnen COPiTOS gerne zur Verfügung. Wir beraten Sie mit dem nötigen Weitblick, transparent und maßgeschneidert auf Ihre persönliche Unternehmenssituation. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Tags: